Diese Website benutzt Cookies. Stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies zu, um die Seite in vollem Umfang zu nutzen!

Großeinsatz für Rettungskräfte: Feuerwehr, DRK und Polizei sind seit Dienstagmorgen auf dem Betriebsgelände von Bilgram Chemie in Ostrach im Einsatz.

Grund ist ein Brand in einer Abfüllanlage für Chlor. Laut Polizei war mutmaßlich ein technischer Defekt die Ursache. Aufgrund der Wetterlage wurden die Rauchwolken relativ tief hängend durch den Ort geweht. Unter anderem befanden sich das MS-Heim sowie das Pflegeheim im Rauchbereich.

Daher wurden zusätzliche Sanitätskräfte dorthin geschickt.

Quelle: Bild und Bericht www.szon.de

BilgramChemie

Gegen 23.00 Uhr wurde die Feuerwehr Krauchenwies zum Containerbrand im Aussenbereich alarmiert. Beim eintreffen der ersten Einsatzkräfte zeigte sich bereits eine massive Brandentwicklung im Außenbereich der Lagerhalle die bereits auf die Halle übergegriffen hatte. In kürzester Zeit zündete die komplette Lagerhalle durch und stand in Vollbrand.

Die in der Lagerhalle befindlichen Kunststoffe sorgten für eine sehr starke und intensive Brandentwicklung. Auch waren mehrere Fahrzeuge in der Halle betroffen.

Durch die schnelle Nachalarmierung durch den Kommandanten der Krauchenwieser Feuerwehr, Robin Damast und das schnelle Reagieren der Einsatzkräfte mit einer massiven Riegelstellung konnte die Brandausbreitung auf die unmittelbar angrenzenden Nachbargebäude verhindert werden.

DSC 8212   DSC 8238

Rettungskarte

 

Rettungskarte

Europa Notruf

Notruf 112 Europaweit

Verhalten im Brandfall

Verhalten im Brandfall mehrsprachig

Newsletter