Diese Website benutzt Cookies. Stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies zu, um die Seite in vollem Umfang zu nutzen!

Heute Morgen gegen 05.45 Uhr wurde die Feuerwehr Sauldorf zu einem Brandeinsatz in den Teilort Boll alarmiert. Beim Eintreffen der Kameraden stand das Sägewerk bereits in Vollbrand.

IMG 20211214 WA0021

 

Deshalb wurden umgehend weitere Einsatzkräfte mit Löschfahrzeugen, Drehleitern und Sonderfahrzeugen aus den umliegenden Feuerwehren nachgefordert. Für die ersten Löschmaßnahmen wurde anschließend ein am Sägewerk vorbeifließender Bach angezapft. Somit stand schnell genügend Löschwasser zur Verfügung um eine Ausbreitung der Flammen und somit das Übergreifen des Brandes auf weitere Gebäude zu verhindern. Die Einsatzkräfte waren circa vier Stunden damit beschäftigt den Brand zu löschen und genügend Löschwasser zur Verfügung zu stellen. Nun wurde damit begonnen die Dächer der eingestürzten Hallen zu öffnen und die immer wieder aufflackernden Glutnester abzulöschen.

Nach bisherigen Erkenntnissen kamen keine Personen zu schaden. Die Eigentümer des Sägewerkes stehen jedoch unter Schock und werden von Notfallseelsorgern betreut. Am Einsatz beteiligt waren zwischenzeitlich mehr als 130 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, Polizei und Energieversorger.

 

IMG 20211214 WA0023

 

IMG 20211214 WA0025

IMG 20211214 WA0026

 

IMG 20211214 WA0013

 

IMG 20211214 WA0027

 

Rettungskarte

 

Rettungskarte

Europa Notruf

Notruf 112 Europaweit

Verhalten im Brandfall

Verhalten im Brandfall mehrsprachig

Newsletter