Diese Website benutzt Cookies. Stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies zu, um die Seite in vollem Umfang zu nutzen!
Lernunterlage Gruppenführer

​Die Lernunterlage „Gruppenführer“, die die Lehrgangsteilnehmer der Landesfeuerwehrschule Baden-Württemberg begleitend zum Unterricht erhalten, wird aktuell überarbeitet und ergänzt. Mittlerweile wurde............

Besserer Versicherungsschutz für Feuerwehrleute

Das Mi­nis­te­ri­um für In­ne­res, Di­gi­ta­les und Mi­gra­ti­on hat im Ge­mein­sa­men Amts­blatt vom 31. Au­gust 2016, Sei­te 558 ff die Ver­wal­tungs­vor­schrift über Leis­tun­gen zur Er­gän­zung der Un­fall­ver­si­che­rung im Be­reich der Feu­er­wehr ver­öf­fent­licht. Die Re­ge­lung er­setzt die bis­he­ri­ge Ver­wal­tungs­vor­schrift über die zu­sätz­li­chen Leis­tun­gen bei der Un­fall­ver­si­che­rung im Be­reich der Feu­er­wehr; die­se Re­ge­lun­gen hat die neue Ver­wal­tungs­vor­schrift über­nom­men. Als Höchst­gren­ze gilt nun der Net­to­ver­dienst, der dem in der Sat­zung der Un­fall­kas­se fest­ge­setz­ten Höchst­be­trag ent­spricht.

Artikel schreiben für die Brandhilfe - aber wie

Ein Artikel In der Brandhilfe Februar 2017 gibt Hilfestellung dazu. „Wie schreibe ich einen Artikel für die Brandhilfe“ gibt viele Tipps, u.a., wie ein Artikel geschrieben werden kann und qualitativ gute Fotos entstehen.

Klare Regelungen zur Bildung der Rettungsgasse

"Sobald Fahrzeuge auf Autobahnen sowie auf Außerortsstraßen mit mindestens zwei Fahrstreifen für eine Richtung mit Schrittgeschwindigkeit fahren oder sich die Fahrzeuge im Stillstand befinden, müssen diese Fahrzeuge für die Durchfahrt von Polizei- und Hilfsfahrzeugen zwischen dem äußerst linken und dem unmittelbar rechts daneben liegenden Fahrstreifen für eine Richtung eine freie Gassebilden.“

So lautet der Gesetzestext des Paragraphen 11 Absatz 2 der Straßenverkehrsordnung und regelt damit klar wann und wo die Rettungsgasse zu bilden ist.

Ergebnisoffener Prüfprozess der Leitstellenstruktur

Eine Projektgruppe im Ministeriums für Inneres, Digitalisierung und Migration überprüft derzeit die Struktur der Integrierten Leitstellen für Feuerwehr und Rettungsdienste. Ziel der ergebnisoffenen Untersuchung ist die Klärung, ob mit der derzeitigen Struktur die wachsenden Herausforderungen für die Behörden und Organisationen der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr bewältigt werden können. Sollte ein Änderungsbedarf bestehen, wird die Leitstellenstruktur auf Basis einer gemeinsam erarbeiteten Aufgabenbeschreibung weiterentwickelt.

 

Rettungskarte

 

Rettungskarte

Europa Notruf

Notruf 112 Europaweit

Verhalten im Brandfall

Verhalten im Brandfall mehrsprachig

Newsletter