Diese Website benutzt Cookies. Stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies zu, um die Seite in vollem Umfang zu nutzen!
Login

Termine  

   

Termine KJF  

Fr Sep 06
JGL-Lehrgang I
Fr Sep 20
JGL-Lehrgang II
Fr Nov 08
Seminarwochenende
   

Verhalten im Brandfall  

   

Europa Notruf  

Notruf 112 Europaweit

   

Rettungskarte  

 

Rettungskarte

   

Besucher  

Heute 1

Gestern 30

Woche 258

Monat 956

Insgesamt 216173

   

Am vergangenen Samstag fanden die diesjährige Kreisübung und die Jahreshauptversammlung der Kreisjugendfeuerwehr in Stetten am kalten Markt statt.

Zu Beginn zeigten die Jugendfeuerwehren aus Schwenningen, Stetten am kalten Markt, Beuron, Leibertingen und Meßkirch bei einem Löschangriff ihr Können. Als Übungsobjekt diente die Allemannenhalle.

 

IMG 8210

 

Direkt im Anschluss konnte der Kreisjugendfeuerwehrwart Dennis Pfleghaar zahlreiche Gäste zur Jahreshauptversammlung begrüßen. Anwesend waren unsere Landrätin Stefanie Bürkle, Kreisbrandmeister Michael Hack und sein Stellvertreter Dieter Müller, Verbandsvorsitzender Friedrich Sauter und seine zwei Stellvertreter Alexander Speck und Werner Stroppel, der Kreisjugendfeuerwehrwart aus dem Landkreis Ravensburg Patrick Hack und der stellvertretende Bürgermeister Günter Töpfer.

Nach der Totenehrung und der Feststellung der Beschlussfähigkeit folgte der Bericht des Kreisjugendfeuerwehrwartes Dennis Pfleghaar. Er gab hierbei einen kurzen Überblick über die Aktivitäten der Kreisjugendfeuerwehr im Jahr 2018: Das traditionelle Zeltlager fand in Ennetach statt, ein Fussballtunier wurde in Sigmaringendorf abgehalten, die Kreisübung und Jahreshauptversammlung fand in Neufra statt. Es wurde deutlich, dass für die 685 Jugendlichen in den 22 verschiedenen Jugendfeuerwehren jede Menge geboten wurden. Es folgten die Berichte der Fachgebietsleiter Wettbewerb, Lager & Fahrten, Kasse, Jungendforum und Ausbildung. Nach der Entlastung des Kassiers und der Vorstandschaft folgte der Punkt Wahlen. Dennis Pfleghaar gab das Amt des Kreisjugendfeuerwehrwartes nach drei Jahren aus zeitlichen und familiären Gründen ab.

Als einziger Bewerber wurde Sebastian Kothmeier, 26 Jahre, Mitglied der Feuerwehr Sigmaringen, mit 47 Stimmen und zwei Enthaltungen von der Versammlung gewählt. Als symbolisches Zeichen überreichte Pfleghaar seine Schulterklappen dem neu gewählten Kreisjugendfeuerwehrwart und wünschte ihm alles Gute für sein neues Amt.

Der letzte Tagesordnungspunkt umfasste die Ehrungen verdienter Kameraden. Mit der Kreisjugendfeuerwehr-Ehrenspange in Bronze wurde die Kameradin Angela Ruhnau (Sigmaringen) und die Kameraden Jan Seifert (Sigmaringen), Holger Gröner (Sigmaringen) und Rainer Rudolf (Leibertingen) ausgezeichnet. Die Kreisjugendfeuerwehr-Ehrenspange in silber erhielten Marc Jesse (Kettenacker) und Joachim Wolf (Hausen im Tal)

IMG 20190504 WA0012

v.l.n.r. hintere Reihe: Friedrich Sauter, Holger Gröner, Rainer Rudolf, Marc Jesse, Michael Hack, Dennis Pfleghaar, Joachim Wolf, Lanrätin Stefanie Bürkle,
vordere Reihe: Angela Ruhnau, Sebastian Kothmeier, Jan Seifert
 
 
 
 
 
previous arrow
next arrow
Slider