Diese Website benutzt Cookies. Stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies zu, um die Seite in vollem Umfang zu nutzen!
Login

Termine  

   

Termine KJF  

   

Verhalten im Brandfall  

   

Europa Notruf  

Notruf 112 Europaweit

   

Gehörlosenfax  

 Pdf ausdrucken und

an die 112 faxen

   

Rettungskarte  

 

Rettungskarte

   

Besucher  

Heute 7

Gestern 53

Woche 60

Monat 995

Insgesamt 180638

   

Einladung zum Seniorentreffen 2017

Der Kreisfeuerwehrverband Sigmaringen und die Feuerwehr Pfullendorf, Abteilung Denkingen laden die Kameraden der Feuerwehren des Landkreises Sigmaringen zum Seniorentreffen 2017 ein.

Am Samstag, den 23. September 2017 wird ein kurzweiliges Programm zur Unterhaltung bei diesem traditionellen Treffen beitragen. Die Veranstalter freuen sich auf die zahlreiche Teilnahme von Mitgliedern der Altersabteilungen mit Partner/Ehepartner. Auch aktive Kameraden sind willkommen.

Trauer um zwei Kameraden

DFV, AGBF und WFVD bitten um Trauerflor für Feuerwehrfahrzeuge.

Am 5. September sind zwei Feuerwehrkameraden bei enem Einsatz auf der A2 ums Leben gekommen.

Feuerwehr Schwenningen ist wieder beim Strohpark vertreten

In Schwenningen/Heuberg findet ab dem 02.09.2017 bis zum 07.10.2017 der 21.Strohpark statt.

Strohpark Schwenningen

Am Tag der Deutschen Einheit den 03.10.17 übernimmt die Feuerwehr Schwenningen die Bewirtung am Strohpark und würde sich natürlich sehr freuen, wenn viele Kameraden aus dem Landkreis zu Besuch kommen.

Die Freiluftausstellung ist bei der Heuberghalle in Richtung Stetten a.k.M. aufgebaut und bei freiem Eintritt ganztägig geöffnet.
Viele fleißige, kleine und große, Strohbinder , erfahrene und unerfahrene Hände haben sich dieses Jahr wieder an die Arbeit gemacht,
und einzigartige Strohobjekte hergestellt.

Ausflug des Kreisfeuerwehrverbandes

Der Ausflug des Kreisfeuerwehrverbandes Sigamringen führte die Teilnehmer am 15 Juli in den südlichen Schwarzwald, nach Breisach und an den Kaiserstuhl.

hp ausflug2017img 1784

Feuerwehren und Pflegepersonal proben den Ernstfall

Neben den regelmäßigen Unterweisungen des Pflegepersonals in Pflegeheimen werden auch regelmäßig Übungen mit der Feuerwehr und dem Rettungsdienst abgehalten. Eine solche Übung wurde am 28. Juli im Pflegeheim Herbertingen durchgeführt. Beteiligt waren dabei die Feuerwehren aus Herbertingen, Bad Saulgau, Mengen und Hohentengen. Der Rettungsdienst war mit einem Großaufgebot an der Übung beteiligt.

hp 2017 07 28 bung pflegeheim 5532 rb

Festakt zur Eröffnung der Neubauten der Landesfeuerwehrschule in Bruchsal

Bei einem Festakt am Dienstag, den 25. Juli haben der stellvertretende Ministerpräsident, Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration, Thomas Strobl und Finanzministerin Edith Sitzmann die neue Landesfeuerwehrschule in Bruchsal offiziell eröffnet.

Feierliche Übergabe Gäste

Neben dem stellvertretenden Ministerpräsidenten, Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration, Thomas Strobl (Mitte) und Finanzministerin Edith Sitzmann (links daneben) waren unter anderen auch die ehemaligen Innenminister Heribert Rech (3..v.l.) und Reinhold Gall (4.v.r.) beim Festakt dabei.

Jung und Alt unter einem Hut - geht das gut?

Unter diesem "Motto" stand ein Referat mit anschließender Diskussion  zum großen Thema Miteinander der Generationen in der Feuerwehr im Rahmen eines Symposiums, zu dem der Kreisfeuerwehrverband anläßlich der Feierlichkeiten zum 150-jährigen Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Sigmaringendorf ins dortige Gerätehaus eingeladen hatte.

Die Referenten zu diesem Thema waren der Landesjugendleiter Thomas Häfele und der noch amtierende Obmann der Altersabteilungen des Landesfeuerwehrverbandes Helmut Trautwein.

Symposium SIG dorf 10V.l.n.r.: Edi Hahn, Obmann der Altersabteilungen des Landkreises Sigmaringen, Landesjugendleiter Thomas Häfele, Obmann der Alterabteilungen im Landesfeuerwehrverband Helmut Trautwein und sein Nachfolger Günther Benz.

Waldbrandgefahr durch langanhaltende Hitze steigt

Derzeit liegt der Waldbrandgefahrenindex des Deutschen Wetterdienstes in weiten Teilen des Landes auf Gefahrenstufe vier. Mancherorts wurde sogar die fünfte und höchste Stufe erreicht. Besonders gefährdet sind unter anderem Gebiete der Rheinebene, im Kraichgau und auf der Schwäbischen Alb.

 Waldbrand

Das Ministeriums für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg hat die Jahresstatistik der Feuerwehren 2016 veröffentlicht.Innenminister Thomas Strobl: „Noch nie wurden so viele Menschen gerettet wie 2016 – auf unsere Feuerwehren ist Verlass!“

"Das Jahr 2016 ist für die Feuerwehr eng mit den Unwettern vom Mai und Juni verbunden. Extremniederschläge, großflächige Überschwemmungen und verheerende Schäden für die Gemeinde Braunsbach haben unsere Feuerwehren in Atem gehalten. Insgesamt können wir für das Jahr freilich eine sehr positive Bilanz ziehen! Noch nie konnten von den Feuerwehren so viele Menschen bei Brandeinsätzen und Einsätzen zur Technischen Hilfeleistung gerettet und in Sicherheit gebracht werden. Auf unsere Feuerwehren ist Verlass!“, so der Stellvertretende Ministerpräsident und Innenminister für Inneres, Digitalisierung und Migration, Thomas Strobl, anlässlich der Vorstellung der Feuerwehrjahresstatistik 2016 in Stuttgart.

11.500 Personen konnten von den Feuerwehren gerettet werden, das sind 24 Prozent mehr als im Vorjahr 2015 (9.272).

Neue Satzung genehmigt

Die am 28. Januar 2017 von den Delegierten des Kreisfeuerwehrverbandes beschlossene Neufassung der Satzung wurde im Mai vom Vereinsregister genehmigt und eingetragen.

Ausflug des Kreisfeuerwehrverbandes

Auch 2017 bietet der Kreisfeuerwehrverband seinen Mitgliedern über alle Abteilungen hinweg einen Ausflug an.

Anmeldungen sind ab sofort möglich. - Wie? Das erfahrt ihr durch einen Klick auf das nachfolgende Logo. Hier gibt es auch weitere Informationen zum Ausflug

Wir wünschen heute schon allen Teilnehmern einen eindrucksvollen Tag!

Ausflug 2017