Diese Website benutzt Cookies. Stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies zu, um die Seite in vollem Umfang zu nutzen!
Login

Termine KJF  

   

Verhalten im Brandfall  

   

Europa Notruf  

Notruf 112 Europaweit

   

Gehörlosenfax  

 Pdf ausdrucken und

an die 112 faxen

   

Rettungskarte  

 

Rettungskarte

   

Besucher  

Heute 7

Gestern 34

Woche 271

Monat 782

Insgesamt 184337

   

 

Neben der Unterhaltung stehen bei diesem traditionellen Treffen ehemaliger Feuerwehrleute vor allem das Zusammentreffen mit ehemaligen Kameraden und Gleichgesinnten im Vordergrund.

Die Jugendkapelle BuDe mit jungen Musikern aus Burgweiler und Denkingen unter der Leitung von Tom Heilmann eröffnete das Treffen musikalisch. Edi Hahn begrüßte zahlreiche Gäste, darunter auch den Landesobmann der Altersabteilungen, Günther Benz aus Tuttlingen, Bürgermeister Thomas Kugler und Kreisbrandmeister Michael Hack. Auch viele Gäste aus den Nachbarkreisen waren der Einladung gefolgt. Nach der Begrüßung forderte Edi Hahn zum Gedenken an die verstorbenen Kameraden auf. Ein Trompetenduo der Jugendkapelle umrahmte die Totenehrung mit dem Lied vom treuen Kameraden.

Bürgermeister Kugler dankte in seinem Grußwort den ehemaligen Feuerwehrleuten für ihre Leistung und auch für ihre Wegbereitung für die heutigen Leistungsträger. Bei der Vorstellung der Stadt Pfullendorf ging er detailliert auf die Infrastruktur der Stadt und auf Pfullendorf als Gewerbestandort ein. Kreisbrandmeister Michael Hack überbrachte die Grüße der Landrätin Stefanie Bürkle. Er berichtete Aktuelles aus den Feuerwehren und dem Feuerwehrwesen.

Zur Unterhaltung wartete die Abteilung Denkingen mit einer Gerichtsverhandlung eines stummen Feuerwehrkameraden und mit einer flotten Seniorin auf. Während der stumme Feuerwehrkamerad mit dem Akkordeon musikalisch auf die Fragen des Richters antwortete, erzählte die flotte Seniorin von Erlebnissen ihres unsteten Lebens. Mit einer Bilderserie des diesjährigen Ausfluges und einem Vesper klang das Treffen aus.